Kfz-Versicherung: Stichtag für den Wechsel rückt näher

Bild: © Kurhan - Fotolia.com

Mit dem November verabschieden sich nicht nur die letzten warmen Tage, für viele Kfz-Versicherte kommt mit dem Herbstmonat auch die Zeit, sich nach einer neuen Versicherung umzusehen. Zum einen laufen mit dem 31. Dezember die meisten Verträge aus, zum anderen locken viele Unternehmen Wechsler mit attraktiven Prämien und Konditionen. Vergleichsstudien haben ergeben, dass mit dem Wechsel mehrere hundert Euro an Beiträgen gespart werden können. Die Kfz-Versicherer werden ihre Preise auch im kommenden Jahr anziehen. Für den einzelnen muss das allerdings nicht zwangsläufig auch höhere Beiträge bedeuten. Voraussetzung ist, dass man sich rechtzeitig nach einem neuen Versicherer umsieht, da Neukunden von den Unternehmen in der Regel günstiger gestellt werden als Bestandskunden.

Hohes Sparpotential bei Fahranfängern

Wie hoch die individuelle Ersparnis ausfällt, hängt von der Fahrzeugnutzung und der Erfahrung des Fahrers ab. Verbraucherstudien zufolge können Vielfahrer bis zu 500, Familien und Normalnutzer 400 und Rentner 300 Euro jährlich einsparen. Das größte Sparpotenzial ergibt sich bei Fahranfängern. Diese werden beim Wechsel nach einem Jahr deutlich günstiger versichert, als beim Erstvertrag und können so beim Versicherungsschutz bis zu 1.000 Euro einsparen.

Stichtag für den Wechsel ist der 30. November. Bis dahin sollten Wechselwillige ihrem bisherigen Versicherer eine schriftliche Kündigung zukommen lassen. Dass das aber nicht die letzte Chance für den Wechsel sein muss, weiß der ADAC. Wie der Automobilclub in einer aktuellen Pressemitteilung erklärte, haben Kunden ein außerordentliches einmonatiges Kündigungsrecht, wenn die Versicherungsbeiträge zum Jahreswechsel steigen, ohne dass ein Schadensfall die Ursache ist.

Kein Anrecht auf Versicherungsschutz bei Kaskoversicherungen

Der ADAC warnt aber auch vor übereilten Kündigungen. Bevor man sich vom alten Versicherer trennt, sollte man sichergehen, dass der neue Anbieter die Versicherung im gewünschten Umfang bewilligt. Ein Anrecht auf Versicherungsschutz gibt es nur bei der Haftpflicht, nicht aber bei Kaskoversicherungen. Außerdem sollte man Vertragskonditionen genau vergleichen. Eine hohe Selbstbeteiligung oder der Wechsel von der Voll- in die Teilkaskoversicherung führe nicht automatisch zu günstigeren Beiträgen, so der Automobilclub.


Autor: Gerd Wiedemann
Kategorieen: Kfz-Versicherung

1 Kommentar zu Kfz-Versicherung: Stichtag für den Wechsel rückt näher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.